Hunger – Menschengemachte Ursachen, Probleme, Fragen & Lösungen – bei klar sehen TV

eingetragen in: Allgemein | 0

Hunger – Ursachen, Probleme, Fragen & Lösungen – bei klar sehen TV

 

 

 

 

Breaking the silence: 15 „Todsünden“ des Westens die für das Hungermassaker hauptverantwortlich sind

Das Menschenrecht auf Nahrung: Wir sind 7,4 Milliarden Menschen. Wir könn(t)en 12 Milliarden Menschen ernähren. Eine Milliarde Menschen hungern, eine weitere Milliarde ist unterernährt. Es werden ca. 1/3 der weltweiten Nahrungsmittel, genug für ca. 3-4 Milliarden Menschen, in den reicheren Ländern weggeschmissen. Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind am Hunger. Mehrere zehn Millionen sterben an den Folgen der Unterernährung JEDES JAHR. Die Umverteilung und die strukturelle (nicht sichtbare) Gewalt des Westens sind für den Hunger hauptverantwortlich! Nicht die Produktion der Nahrung, sondern der Zugang zur Nahrung, also die Verteilung ist das Problem. Hunger ist ein Massaker und die menschengemachte Todesursache Nr. 1. auf Erden.  Organisierter Mangel um die Preise zu steigern und um die zusammenhängenden eigenen Profite am Elend zu erhöhen sind alltäglich im Imperium der Schande. Die unten angeführten Punkte stellen ein Herrschafts- und Ausbeutungssystem der Eliten dar. Durch Verhinderung der Entwicklung ärmerer Staaten ermöglicht es den Akteuren eine leichtere weitere Ausbeutung vorzunehmen und mitverursacht Millionen von Hungertoten, alljährlich.

Die 15 „Todsünden“ des Westens die für das Hungermassakerhauptverantwortlich sind, den Hunger vergrößern und künftig Millionenwanderungen von Hungerflüchtlingen verursachen werden. Strukturelle Gewalt die millionenfach tötet aber medial zu wenig beleuchtet wird.

  • AGRAR- und EXPORTFÖRDERUNGEN der EU & Amerika
  • Überschuldung & Schuldknechtschaft der ärmsten Länder durch Westen
  • Verteuerungen der Agrarrohstoffe (bis 37%!) durch Spekulation  
  • 10 größte Nahrungsmittelkonzerne beherrschen den Weltagrarmarkt und Preise
  • Der Rohstoffraub durch westliche Konzerne ohne viele Steuern zu bezahlen
  • IWF-Auflagen, Streichung Lebensmittelzuschüsse, Anbau von exportfähiger Baumwolle steigern den Hunger
  • Westliche Fischfangflotten fischen Afrikas Küsten leer
  • Kürzung oder Streichung World Food Programm durch den Westen
  • Landaufkauf – Land Grabbing vermindert die landwirtschaftliche Fläche für Eigenversorgung
  • Biosprit: Verwendung von Nahrungsmitteln für die Produktion von Biosprit
  • Fleischkonsum des Westens verbraucht 30 x mehr Kalorien als Pflanzennahrung u. benötigt ein vielfaches an Futtermittel
  • EU-Wirtschaftsmacht erpresst ärmere Länder zu deren Nachteil
  • Lieferungen von westlichen Rüstungsgütern sorgen für Konflikte
  • Auslandsinvestitionen in US-Staatsanleihen finanzieren die US-Kriege
  • Wenn der Mensch Einfluss auf das Klima hat, dann der westliche Mensch mehr

Vom Westen ausgehende strukturelle Gewalt die den menschengemachten Hunger hauptverursacht:

  • AGRAR- und EXPORTFÖRDERUNGEN der EU & Amerika in der Höhe von jährlich 350 Milliarden vernichten die Lebensgrundlage von vielen Millionen afrikanischen Bauernfamilien und zerstört die AGRAR-Selbstversorgung von Afrika. Für die Hälfte der ärmeren Länder weltweit stellen deren Agrarexporte die Hauptdeviseneinnahmen dar. 60 % der Weltbevölkerung sind Bauern! Die westlichen Milliarden-Agrar-Subventionen erzeugen niedere Agrarpreise und diese vermindern die Exporteinnahmen der ärmeren Länder! Westliches AGRAR-DUMPING ist ein WAHNSINN und hauptverantwortlich für den Hunger in den ärmeren Ländern und ein Verbrechen an der Menschlichkeit! Wir schaffen damit weitere alljährliche Millionen Hungertoten und zukünftig Hunderte Millionen an Hungerflüchtenden! Deutsches, österreichisches, französisches, spanisches, niederländisches, griechisches Gemüse, Früchte, Geflügel sind dank Export- u. Agrarförderungen um ein Drittel bis zur Hälfte billiger als regionale afrikanische Produkte, trotz der langen Transportwege. Afrika 1990: 182 Mio. Hungernde – Afrika 2014: 233 Mio. Hungernde. Dies ist kein freier Markt wenn hunderte Milliarden an Subventionen in die westliche hoch technologisierte erdölintensive Landwirtschaft verteilt werden. Die Weltgemeinschaft bringt nur mehr ca. 2,8 Milliarden für die Bekämpfung der Hungersnöte auf! 2,8 Milliarden Hungerhilfe versus 350 Milliarden die den Hunger verursachen. Als früher noch 6 Milliarden zur Bekämpfung des Hungers eingesetzt wurden, gingen die Hungerzahlen runter. Dies ist ein Krieg seitens des Westens (Reiche) gegen den Süden und Osten (Arme) Shame on you, EU & Amerika.
  • Überschuldung/Schuldknechtschaft der ärmsten Länder durch (oftmals fragwürdige) Weltbankkredite und IWF-Kredite – die Investitionen in die Landwirtschaft verunmöglichen und arbeiten damit dem Hunger von Millionen zu! Die Rückzahlungen der ärmeren Länder machen allermeist viel mehr als die Ausgaben für Soziales aus.
  • Spekulation mit Agrarrohstoffen verteuern die Lebensmittel für die ganze Welt. Angesehene Spitzen-Ökonomen haben 37 % Preisaufschlag (2008) auf Weizen, Mais und Reis (Hauptnahrungsmittel -70%) aufgrund der Spekulation errechnet. Für die Ärmsten eine Katastrophe und Lebensbedrohung! Für die Spekulanten ein einträgliches legales unmoralisches Geschäft!Spekulation in Grundnahrungsmittel TÖTET millionenfach MENSCHEN! Shame on you, Politik u. Investoren .
  • Die zehn größten Nahrungsmittelkonzerne beherrschen den Weltagrarmarkt durch Kontrolle von 85 % der weltweit gehandelten Grundnahrungsmittel und kontrollieren die Preisbildung der Grundnahrungmittel! Oligopole! Durch Verknappung des Angebotes steigt der Preis & Profit! Die Konzerne arbeiten profitorientiert und die Manager gieren nach Boni! Faire/Unfaire (erpresste) Einkaufpreise stellen für den Großteil der Weltbevölkerung die Grundlage zum Leben oder Tod dar!
  • Der Rohstoffraub durch westliche Konzerne verhindert die Entwicklung von armen Ländern und vergrößert die Armut & und vergrößert millionenfach den Hunger!
  • IWF-Auflagen vergrößern den Hunger! Durch auferlegte Maßnahmen seitens des IWF´s bei ärmeren Schuldnerländern! Wie z. B. die Forderung seitens des IWF der Streichung von staatlichen Lebensmittelsubventionen!! Oder die IWF-Auflage der Produktion von exportfähigen Landwirtschaftsprodukten (Baumwolle) vermindert die Grundversorgung mit Lebensmitteln von armen Ländern mit Lebensmittelversorgungsproblemen! Zerstört also die Nahrungsmittelsouveränität für den Erhalt von Devisen die für die Kreditrückzahlungen dem IWF und den Investoren dienlich sind! Hunger wird damit erzeugt und vergrößert. Und: Millionen-Profit versus Millionen an Hungerleid & Hungertod – Hungerprofit!
  • Westliche Fischfangflotten fischen Afrikas Küsten leer und vergrößern damit die Armut & den Hunger von Millionen Menschen die von Fischfang leben in Afrika.
  • Kürzung oder Streichung des World Food Programms seitens Europa & Amerika vergrößert die Hungersnot und ist ursächlich für vermehrte Flüchtlingsströme!
  • Landaufkauf – Land Grabbing verschlimmert die landwirtschaftliche Selbstversorgung aufgrund fehlender landwirtschaftlichen Flächen.
  • EU-Wirtschaftsmacht erpresst ärmere Länder zu deren Nachteil Forderungen ab.
  • Biosprit: Verwendung von Nahrungsmitteln für die Produktion von Biosprit – stellt eine „kriminelle“ Verwendung von Nahrungsmittel solange Hunger auf Erden herrscht dar! Eine 50 Liter Tankfüllung benötigt 358 Kilo Mais! Es benötigt ein Verbot, solange Menschen hungern.
  • Fleischkonsum des Westens verursacht, dass ein großer Teil der alljährlichen Weltgetreideernte in die Tierzucht/Fleischzucht als Futtermittel geht. UND: In 82 % der Länder mit hohen Kinderhungertotenzahlen wird Tierfutter für den Westen angebaut. Der Profit & die Gier von Menschen füttert lieber Tiere als Menschen eine Ernährungsgrundlage zu geben und tolerieren deswegen Millionen von Hungernden!
  • Lieferungen von westlichen Rüstungsgütern – unterstützen kriegerische Konflikte und erzeugen die landwirtschaftliche Unterversorgung von Kriegsgebieten und verschlimmern damit die Armut & millionenfach Leid & Tod durch den Krieg & Hunger und die Unter-Versorgung der Abermillionen Kriegsflüchtlingen.
  • Auslandsinvestitionen in US-Staatsanleihen finanzieren die US-Kriege und mehren Leid, Tod u. Hunger sowie sorgen für Abermillionen von US-Kriegs-Flüchtlingen!
  • Wenn der Mensch Einfluss auf das Klima hat, dann hat der westliche Mensch durch seinen Energieverbrauch und Konsum viel mehr als die Menschen im Süden oder Osten Einfluss. Jede Hungersnot aufgrund Klima (Dürre, Überschwemmungen) ist dann mehr seitens des Westens zu verantworten, leiden tun aber vor allem die Menschen im Süden & Osten.
  • Die Weltdiktatur der Finanzoligarchen muss beendet werden damit dem Hunger & der Armut wirksam begegnet werden kann.

Mit der Profitgier unserer westlichen Eliten züchten wir künftige Hungerflüchtende in Größenordnungen von hunderten Millionen. Siehe Video über Bevölkerungszuwachs in ärmeren Ländern. „Ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet.“ Jean Ziegler

Lösungen & Forderungen!

  • Sofortige Streichung der Agrar-Exportförderung der EU!
  • Streichung „widerlicher“ Schulden, un-humaner und entwicklungshemmender Schulden!
  • Stopp der industriellen Befischung Afrikas Küsten oder Steuern an UN-World Food Programm!
  • Steuer auf Rüstungsgeschäfte an die UNHCR und dem UN-World Food Programm!
  • Steuer auf Nahrungsmittelspekulation an UNHCR und dem UN-World Food Programm!
  • Steuer auf internationale Konzerne die in Afrika Rohstoffe„erwirtschaften“ an die UNHCR und dem UN-World Food Programm!
  • Erhöhung der westlichen Hilfe an UNHCR u. UN-World Food Programm!
  • Auffüllen der Notversorgungslager der ärmeren Länder
  • Keine Produktion von Biosprit solange Hunger auf Erden herrscht!
  • Investitionen in die afrikanische Landwirtschaft samt Bewässerung
  • Wissenstransfer
  • Verringerung des Fleischkonsums
  • a.

Relationen:  Westliche Hungerhilfe im Jahr ca. 3 Milliarden – Westliche Agrar- und Exportsubventionen – 350 Milliarden im Jahr, die den Hunger hauptverantwortlich verursachen! Weltweite Rüstungsausgaben – 1.000 Milliarden – Der bestehende politische UNWILLE zu Lösung der Probleme, muss aus Menschlichkeit gebrochen werden oder die Politiker zum Teufel gejagt werden. Shame on you, Politik. Stoppt die Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die bekannten 62 reichsten Menschen besitzen gleich viel wie 3,6 Milliarden Menschen zusammen. Wenn der Hunger besiegt, die Armut verringert wird, den Menschen im Süden und Osten die Grundlage zur landwirtschaftlichen Selbstversorgung ermöglicht wird, werden künftig keine bis weniger Hungerflüchtlinge nach Europa strömen.

Dieses Video veranschaulicht sehr gut, was der Weltgemeinschaft in naher Zukunft bevorsteht. Wenn wir diese Agrarpolitik und Ausbeutung/Aushungerung weiterhin betreiben, schneiden wir uns mit Sicherheit ins eigene Fleisch und verrohen dabei zunehmend.

Warum Einwanderung NICHT die globale Armut löst

https://www.youtube.com/watch?v=YsRQNu9Jg7k

—————————————————————————————————————————————

Hier noch Buchtipps zum Thema:

Das Imperium der Schande, Jean Ziegler

Wir lassen sie verhungern, Jean Ziegler

Preis der Ungleichheit, Joseph Stieglitz

Wie kommt Hunger in die Welt, Jean Ziegler

Die Lebenden und der Tod, Jean Ziegler

Wohlstand für Viele, Jeffrey D. Sachs Ökonomie der Verbundenheit, Charles Eisenstein

Schwarzbuch Markenfirmen,

Die Machenschaften der Weltkonzerne

Weltmacht ohne Skrupel, John Perkins, Wie die Weltmacht USA skrupellos Entwicklungsländer ausbeuten   

War against People, Profit over People, Naom Chomsky

Schulden, Greber

Waffenhandel, Das globale Geschäft mit dem Tod; Andrew Feinstein

Schwarzbuch Waffen Handel, Wie Deutschland am Krieg verdient, Jürgen Grässlin

Krieg der Scheinheiligkeit, Plädoyer für einen gesunden Menschenverstand, Thomas Druyen

Wer den Wind sät; Was westliche Politik im Orient anrichtet, Michael Lüders

Die Weltbeherrscher, Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA, Armin Wertz

Die Lügen des Weißen Hauses, Hans Leyendecker

Empört Euch, Hessel

————————————————————————————-————

 

 

Share Button

Bitte hinterlasse eine Antwort